Spandau muss sich in Esslingen beweisen

0

Die Wasserfreunde treten Samstag, am 6. Spieltag der A-Gruppe der Deutschen Wasserball-Liga (DWL), als Spitzenreiter der Achter-Tabelle beim Liga-Sechsten, dem SSV Esslingen, an. Nach den Schützenfesten des Vorwochenendes beim ASC Duisburg (17:5) und bei Bayer Uerdingen (24:4) ist die Mannschaft von Trainer Petar Kovacevic erneut der haushohe Favorit.

Doch Achtung: Die miserabel in die Saison gestarteten Schwaben, die – zusätzlich gehandicapt durch diverse Ausfälle – beim 7:20 in Potsdam Anfang November ihren Tiefpunkt erreichten, haben ihre ambitionierten Ansprüche vom Saisonstart noch nicht gänzlich aufgegeben. Zuletzt erzielten sie ihren ersten Punktspielerfolg im Heimspiel gegen die White Sharks mit 11:6 und rückten auf Rang 6 vor. Der genesene 35-jährige Kapitän Heiko Nossek unterstrich als „Spieler des Tages“ mit 6 Toren, wie unverzichtbar er nach wie vor für die junge Mannschaft ist.

Doch das ist für Heiko Nossek nicht genug: „Gegen Spandau müssen wir weiter versuchen, uns zu verbessern.“ In den beiden im Anschluss folgenden Partien in Neukölln und zuhause gegen Duisburg soll dann eine definitive Standortbestimmung erfolgen.

Für die Berliner geht es aber auch an diesem Samstag wieder um die Tabellenspitze – und zwar im Fernduell mit Waspo Hannover, das den ASC Duisburg empfängt. Aktuell steht das Team von Trainer Kovacevic (+64).

 

Deutsche Wasserball-Liga (DWL) 2017/2018, 6. Spieltag

25. November 2017, SSV Esslingen – Wasserfreunde Spandau 04

Spielbeginn:   15:30 Uhr

Spielort: Inselbad Traglufthalle Untertürkheim, 70327 Stuttgart

 

Nächstes Champions League Heimspiel:

Wasserfreunde Spandau 04 – Vizilabda Club Szolnok (HUN)

29.11.2017, um 19:30 Uhr, Sport-u. Lehrschwimmhalle Schöneberg

Share.

Leave A Reply