Geschichte und Erfolge der Wasserball-Abteilung

Die frühen Jahre

Von 1922 an, seit der ersten Berliner und Brandenburger Wasserballmeisterschaft für den "SC Spandau 04", gehörten die Spandauer Clubs "04" und "Wasserfreunde" jahrelang zu den Mitbewerbern bei den Spielen um die Deutsche Meisterschaft. Bei den 1922 in Berlin ausgetragenen Kampfspielen, Olympischen Spielen der Jahre 1920 und 1924, errang der SC Spandau 04 einen 4. Platz.

In der Deutschen Meisterschaft 1922 drang Spandau bis ins Halbfinale vor. Im Jahr darauf, 1923, schaffte "04" mit dem 3. Platz seine beste Platzierung zwischen den Weltkriegen. Für den Olympiakader 1928, 1932 und 1936 wurden jeweils Spandauer Spieler abgestellt. Sie fanden aber wegen der Blockbildung aus Spielern der Meister Hellas Magdeburg und Wasserfreunde Hannover für die Nationalmannschaft keine Berücksichtigung. Nach dem 2. Weltkrieg litt Berlin lange unter dem "Inseldasein". Gute Spieler, so der Spandauer Torhüter Günter Heine, der 1952 Olympiateilnehmer wurde, wanderten nach Westdeutschland ab. 

Ein Neuanfang auf höchstem Niveau

Ende der 60er Jahre wurde der Wasserballsport in Berlin durch die Verpflichtung des jugoslawischen Trainers Alfred Balen auf höchstem Niveau wiederbelebt. In Zusammenarbeit mit Spandaus Olympiateilnehmer Wolf-Rüdiger Schulz (Mexiko 1968), dessen Berufung an einen kurzzeitigen Wechsel zum Meister Rote Erde Hamm geknüpft war, konnte Berlin zur deutschen Wasserballhochburg aufgebaut werden. Die Fusion der beiden Spandauer Vereine 1976 zu "WASSERFREUNDE SPANDAU 04" war das Startsignal für den Durchbruch. Ab 1979 fielen Meisterschaft und Pokal in nie dagewesener Regelmäßigkeit an Spandau. Innerhalb von 20 Jahren wurden 20 Deutsche Meisterschaften und 17 Pokalsiege registriert. Auch der nationale Supercup (Meister gegen Pokalsieger), eine Stiftung des Spandauer Wasserballwarts Dr. Günter Schwill, wurde von 1979 bis 1985 siebenmal in Folge gewonnen. Nach 11-jähriger Pause wurde der Supercup 1997 wiederbelebt und zwei weitere Male von Spandau gewonnen.

(zusammengestellt von Dr. Günter Schwill)

Einen Überblick über die gesamte Vereinsgeschichte der Wasserfreunde Spandau 04 erhalten Sie in unserer Vereinschronik: Aus der Havel in die Welt | Zum 100-jährigen Jubiläum der Wasserfreunde Spandau 04 e. V.

Die Chronik können Sie über die Geschäftsstelle beziehen.


Eine der erfolgreichsten Vereinsmannschaften in Europa

Deutscher Meister

1979198019811982198319841985
1986198719881989199019911992
1994199519961997199819992000
2001200220032004200520072008
2009201020112012201420152016
2017

Die Deutschen Meister im Wasserball seit 1912

Deutscher Pokalsieger

1979198019811982198319841985
1986198719901991199219941995
1996199719992000200120022004
2005200620072008200920112012
201420152016

Die Deutschen Pokalsieger seit 1972

Deutscher Supercup

1979198019811982198319841985
1997199920012002200320142015
2016

Pokal der Landesmeister (Champions-League)

1982198419851988

Europäischer Supercup

19851986